Der richtige Marketingmix und Netzwerken führt zum Erfolg

Das passende Strategiekonzept, aktive Pressearbeit, emotionales Storytelling, effektives Netzwerken und viel Herzblut sind eine zielführende und ideale Kombination!

Tanzhaus Bonn und SCL • Strategy Communication Lötters – durch den „Ludwig“ sind wir ins Gespräch gekommen. Das Ergebnis kann sich – wie wir finden – sehen lassen.
Gemeinsam haben wir ein Projekt erarbeitet, dessen Ziel es war, das Tanzhaus Bonn als Anbieter von Tanzkursen für Kinder und Jugendliche bekannter zu machen.

Durch einen Wettbewerb, der sich an die Grundschulen in der Region richtete, ist dies gelungen. „Basteln für Tanzworkshops“ – so der Arbeitstitel.

Das Konzept ist schnell erklärt: Die Grundschüler sollte etwas zum Thema Tanzen basteln und konnten so einen von 3 Preisen (mehrere Tanzworkshops in den Schulen) gewinnen. Begleitet durch eine breit angelegte PR-Kampagne wurden 13 Grundschulen erreicht. Die Bastelergebnisse waren überwältigend.

collage_gewinner_bastelwettbewerb_tanzhausbonn

Sie wurden 4 Wochen in den Räumen des Tanzhauses Bonn ausgestellt und von einer Jury bewertet. Mitarbeiter und Tänzer des Tanzhauses Bonn waren begeistert. Zahlreiche Gäste kamen in der Zeit ins Tanzhaus, um einfach nur mal zu schauen. Die Ausstellung der Bastelergebnisse hat sie angelockt.

Zum Abschluss des Projektes und zur Bekanntgabe der Gewinner veranstaltete man im Tanzhaus ein großes Sommerfest, zudem mehr als 100 kleine und große Gäste ins Tanzhaus Bonn kamen.

Ziel mehr als erreicht!

Mehr dazu auch unter www.sc-loetters.de und www.tanzhaus-bonn.de.

Und hier zum Download eine Zusammenstellung der Presseclippings rund um dieses Projekt.

SCL Workshop bis auf den letzten Platz besetzt

Schon zum 8. Mal hat Dr. Christine Lötters ihren beliebten Workshop zum Thema „Strategische Kommunikation für KMU“ in der IHK Bonn/Rhein-Sieg angeboten und immer noch ist das Thema brandaktuell – denn der Workshop war bereits 2 Wochen vorher bis auf den letzten Platz ausgebucht.

christine-loetters_ihk-workshop2016Geschrieben und gesprochen wird heute mehr denn je. Doch, wer liest dies alles? Wie sorgt man dafür, dass die eigenen Informationen von potentiellen Kunden, aber auch Journalisten gelesen werden? Die Medien sprechen hier von Content. Doch was ist Content oder besser, was ist richtiger Content? Reicht es, Werbetexte umzuschreiben? Sicherlich nicht!

Wichtig ist, Kommunikationsprojekte müssen zum Unternehmen passen, nachhaltig und ehrlich sein, dann erreicht man mit ihnen und Berichten über die Projekte Kunden wie Medien. Die Erfolgsfaktoren solcher Projekte lassen sich eingrenzen. Wie? Das und mehr erfuhren die Teilnehmer am 31.8.16 in dem kurzweiligen 90-minütigen Kompaktworkshop.

Mehr Infos auch zu den Inhalten des Workshops erhalten Sie hier.

Und wieder ausgebucht – Podium auf der IT&Business 2016

Verwandelt Industrie 4.0 Produktionshallen in Spielhöllen?  Diese Fragen werden Experten aus den Reihen namhafter ERP- und MES-Softwarehersteller in Stuttgart auf dem Fachforum Planung, Produktion & Personal intensiv diskutieren. Sie wollen den Mittelstand mitnehmen und ihn aktiv begleiten, sich auf die neue Situation einzustellen.

Mit auf dem Podium am Mittwoch, dem 5. Oktober 2016, von 13.00 bis 14.00 Uhr  sind Burkhard Röhrig, Geschäftsführer der GFOS mbH, Essen, Carl-Heinz Gödde, Vice President Sales, Asseco Solutions AG,  Uwe Kutschenreiter, Leiter Partner Business, abas Software AG, Stefan Dornseifer, Mitglied der Geschäftsleitung, ams Software AG sowie Dr. Miriam Schleipen, Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB. Unter der Moderation von Dr. Christine Lötters, Inhaberin von SC Lötters, diskutieren die Softwareexperten das Thema: „Virtual Reality – spielend fertigen auf dem Weg zu Industrie 4.0“!

titelbild_30-09-15_3

Stets gut besucht – Podiumsdiskussionen von und mit SCL

Das Podium wurde von uns organisiert und vermarktet. Pressearbeit vor, während und nach der Veranstaltung fördert das Interesse, nicht nur an diesem Podium, sondern auch an der Messe insgesamt.  Wir wollen mit dieser Gesprächsrunde zum Nachdenken anregen und die Messebesucher motivieren, mit den Ausstellern der Messe ins Gespräch zu kommen und zwar persönlich und nicht nur virtuell.

Mehr über die Events von und mit SCL auf der IT & Business erfahren Sie hier.

Unser Podium auf der CeBIT

Die Podiumsdiskussionen rund um die Zukunftsthemen Industrie 4.0, Unternehmen 4.0 und Arbeitswelt 4.0 auf der CeBIT wurden hervorragend angenommen.  Sowohl die Diskussionen am ersten Messetag – 14.3.16 – als auch die beiden am Mittwoch – 16.3.2016 – regten zahlreiche Zuhörer zu weiteren Gesprächen auf den Ständen der Aussteller an.

publikum_cebit2016„Wir haben unser Ziel voll erfüllt“, erklärt Moderatorin und Organisatorin Dr. Christine Lötters. „Der Erfolg auf der CeBIT 2015 war schon sehr nachhaltig, das konnten wir in diesem Jahr sogar noch steigern. Wir freuen uns auf die nächste Herausforderung, wenn wir wieder bei der CeBIT 2017 dabei sind.“

Unsere Pressemeldung dazu lesen Sie hier. Ausführliche Informationen zu unseren Veranstaltungen auf der CeBIT finden Sie hier.

Erster Netzwerkabend der Ludwigs!

Erfolgreich „netzwerken“ – erstes Netzwerktreffen im BaseCamp, In der Raste,  Bonn  am 9.11., ab 18.00 Uhr.

Der Abend stand ganz im Zeichen des sich Kennenlernen, denn nicht alle „Ludwigs“ kennen sich. Seit 2013 gibt es den Mittelstandspreis und so kommen rd. 45 Unternehmen zusammen, die in den vergangenen 3 Jahren mitgemacht haben. Wenn auch längst nicht alle Unternehmer der Einladung ins BaseCamp gefolgt sind, war es eine gelungene Mischung. Die Gespräche rissen den ganzen Abend nicht ab. Und erste Folgetermine für weitere Gespräche untereinander wurden auch bereits vereinbart!

Fürs leibliche Wohl sorgten die Ludwigs aus der Nahrungs- und Genußmittelecke. Die Erlebnisgastronomie C. Kappes verwöhnte die Gäste mit Fingerfood und die Bäckerei Gilgens steuerte verschiedene Sorten Salat to go sowie leckeres Brot bei. Das Dessert kam in Form von Truefruits Smoothies vom gleichnamigen Saftladen aus Bonn-Beuel.

Banner_Netzwerktreffen
Neben zahlreichen Ludwigs aus den letzten Jahren waren die German Angels und das Robert-Wetzlar-Berufskolleg zu Gast. Beide stellten sich und ihre Projekte vor. Das Robert-Wetzlar-Berufskolleg ist das Bonner Berufskolleg für die Bildungsbereiche: Hotel- und Gaststättengewerbe, Ernährung und Hauswirtschaft, Integration und Förderung, Körperpflege und Kosmetik und Sozial- und Gesundheitswesen. Bereits seit über 20 Jahren ist das Berufskolleg eine UNESCO-Projektschule. Schülerinnen und Schüler aus mehr als 50 Nationen lernen täglich friedlich miteinander oder begegnen sich in bildungsgangüber-greifenden Projekten im Schulalltag. Sprachförderung steht dabei ganz oben an.

Banner_Netzwerktreffen2
Die German Angel sind eine Initiative, die im Rahmen eines Modellprojektes für Integration Studenten ausbilden und deren ehrenamtlichen Einsatz an Grundschulen in der Region organisieren. Ihr Ziel, Sprach- und Bildungsdefizite von Kindern mit Migrationshintergrund zu lindern, um ihre Chancen auf ein erfolgreiches Berufs- und Gesellschaftsleben zu verbessern. Die Risiken der Arbeitslosigkeit und die damit verbundene Abhängigkeit von öffentlichen Leistungen sind bei Kindern mit Migrationshintergrund zwei bis dreimal so hoch. Dies wollen die German Angel mit ihrer gezielten Sprachförderung ändern.

Solche Netzwerkabende soll es in Zukunft immer öfter geben. Die nächste Einladung aus dem Kreis der Ludwigs wurde bereits ausgesprochen, nur ein Termin muss noch gefunden werden.