Fake News – eine Gefahr auch für Unternehmen

Seit dem letzten US-Wahlkampf hat ein Ausdruck an Popularität gewonnen: „Fake News“. Ein brisantes Thema. Aber wie sollte man mit Fake News umgehen? Ist Löschen der Beiträge ein Eingriff in die Pressefreiheit? Welche Folgen können Fake News für Unternehmen haben?

Zuallererst ist es wichtig, Fake News von alternativen Fakten abzugrenzen. Fake News sind, wie der Name es impliziert, faktisch falsch. Unwahrheiten, die bewusst im Netz verbreitet werden, um Aufmerksamkeit zu erzeugen und zu polarisieren. Alternative Fakten dagegen knüpfen an einen Punkt in der Realität an, um den herum eine eigene Wirklichkeit aufgebaut wird.

Wieso sind Fake News so gefährlich?

fake-1909821_1280

Gerade die Schnelllebigkeit im Internet begünstigen Fake News. Auf Facebook und Co. verbreiten sie sich in Windeseile und vor allem unkontrolliert. Artikel werden geteilt, kommentiert und für richtig gehalten. Denn Nachrichten werden erst zu Fake News, wenn sie als solche entlarvt werden. Dabei schaden Fake News nicht nur den Medien, sondern stellen auch für Unternehmen eine Bedrohung dar. Laut einer Untersuchung von Corporate Trust waren in Deutschland 35% der Unternehmen schon einmal von Fake News betroffen. Das kann negative Auswirkungen auf den Ruf und das Image des Unternehmens haben.

Wie kann man als Unternehmen gegen Fake News vorgehen?

Wichtig für Unternehmen ist vor allem eine Strategie im Umgang mit Fake News. Sowohl die interne als auch externe Kommunikation ist beim Erkennen und Reagieren auf Falschmeldungen über ihr Unternehmen wichtig. Genaue Richtlinien wann, wie und wo auf die Fake News reagiert werden soll, sind hier wichtig. Auch Schnelligkeit ist ein bedeutendes Kriterium. Je schneller auf Fake News reagiert wird, desto schneller wird ihnen entgegengewirkt. Allgemein gilt: wer schon immer für Glaubwürdigkeit und Transparent steht, wirkt auch bei der Richtigstellung von Falschmeldungen als überzeugend.

Es gibt nicht die eine Formel, die ein Unternehmen vor Fake News schützt, sie können jeden betreffen. Als Unternehmen ist es wichtig, auf den Ernstfall vorbereitet zu sein und eine Strategie im Umgang mit ihnen zu besitzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s