Digitale Jobs in Bonn

Gastbeitrag von Fabian Bahlmann, zutun.de

Digitale Technologien haben sich inzwischen in so gut wie allen Branchen durchgesetzt. Im Zuge der Digitalisierung sind zahlreiche neue Berufsfelder und Jobs entstanden. Auch Digitalexperten, die in Bonn nach einer neuen Stelle suchen, können mit spannenden Arbeitsangeboten rechnen.

Die digitale Transformation in den Unternehmen hat in den vergangenen Jahren beträchtlich an Schwung gewonnen. Digitale Kommunikations- und Arbeitsmittel sind heute in so gut wie jedem Beruf präsent. Die progressivsten Unternehmen sind dabei, ihre Produktion neu zu strukturieren – die Richtung dafür geben die Industrie 4.0 und das Internet der Dinge vor. Auch im Dienstleistungssektor und im öffentlichen Dienst gewinnen digitale Angebote immer breiteren Raum, das Spektrum der Möglichkeiten reicht hier vom Online-Handel bis zur Digitalisierung des Gesundheitswesens.

Die Digitalisierung wirkt als Jobmotor

Gleichzeitig wirkt die Digitalisierung als ein Jobmotor, der zahlreiche neue Arbeitsplätze schafft. Die neuen Jobs entstehen in den Start-ups der Digitalwirtschaft ebenso wie in großen, etablierten Unternehmen. Thorsten Dirks, der Präsident des Bundesverbandes der Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom e. V.) gibt an, dass die Mitarbeiterzahlen in diesen drei Branchen die Marke von einer Million inzwischen deutlich überschritten haben. Vor allem Unternehmen, die sich mit der Entwicklung und Vermarktung von digitalen Technologien beschäftigen, agieren hier als Wachstumstreiber. Wachsenden Bedarf an Digitalexperten gibt es jedoch auch in vielen anderen Wirtschaftszweigen.

Digitale Jobs in Bonn

In Bonn und im Bonner Umland haben zahlreiche innovative Unternehmen und Branchen ihren Standort, die zum Teil händeringend nach Digital-Talenten suchen. Der Unternehmensstandort Bonn profitiert hier von seiner historisch gewachsenen Infrastruktur sowie von seiner Nähe zu den urbanen Ballungszentren der Rhein-Main-Region.

Spannende digitale Arbeitsmöglichkeiten im Bonner Raum finden sich bei sehr unterschiedlichen Arbeitgebern:

– Die „Platzhirsche“ vor Ort sind traditionell die Deutsche Telekom, die Deutsche Post/DHL sowie die Postbank. Bewerber, die sich für eine Tätigkeit bei der Telekom oder ihren Tochtergesellschaften interessieren, wählen damit einen Arbeitgeber, der an der Digitalisierung der Kommunikationssysteme nicht nur in Deutschland, sondern weltweit an exponierter Stelle mitwirkt. Auch die Deutsche Post AG ist eine spannende Adresse für Digitalexperten – zusammen mit ihrer Tochter DHL ist sie heute als globaler Logistikdienstleister tätig. Die Postbank AG ist seit 2012 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Bank und ebenfalls auf digitale Professionals angewiesen.

  • In und um Bonn haben sich mehrere große Rechenzentren angesiedelt, die ebenfalls permanent nach Digitalexperten suchen.
  • Die Region ist ein wichtiger Standort für die E-Health-Branche. Vertreten sind hier große Unternehmen wie die Telekom-Tochter THS (Telekom Healthcare & Security Solutions oder Agfa Healthcare als Produzent digitaler Krankenhausinformationssysteme, aber auch zahlreiche mittlere und kleine Unternehmen, die Schnittstellen zwischen den Bereichen IT und Medizintechnik besetzen.

Digitalexperten können damit rechnen, in Bonner Unternehmen eine Vielzahl interessanter Arbeitsmöglichkeiten vorzufinden. Oft können sie zwischen spannenden Jobangeboten mehrerer Unternehmen wählen.

Jobsuche mal anderes – Jobs via Twitter und Co finden

Für die Stellensuche in der Bonner Digitalbranche lohnen sich nicht nur Recherchen auf den großen Jobportalen, sondern auch im Social-Media-Bereich. IT-Fachkräfte und andere Digital Worker sollten hier nicht nur explizit berufsbezogene Portale wie Xing oder LinkedIn, sondern auch Twitter einbeziehen. Vor allem in innovativen und kreativen Branchen sind Jobtweets inzwischen ein etabliertes Instrument der Mitarbeitersuche. Für Bewerber ist die Stellensuche auf Twitter mit zwei wichtigen Vorteilen verbunden: Auf der Plattform können sie sich potentiellen Arbeitgebern aktiv präsentieren. Zudem erscheinen die Jobtweets häufig vor der Publikation der Stellenausschreibung in anderen Kanälen.

Wer eine Übersicht an Jobangeboten aus den klassischen Jobportalen ergänzt um die sogenannten Jobtweets haben möchte, sollte sich einmal auf dem Portal zutun.de (Link: https://zutun.de) umschauen. Hier (Link: https://zutun.de/bonn) gibt es eine aktuelle Übersicht an Jobangeboten für die Stadt Bonn.

Der demografische Wandel wirft seinen Schatten

Bei der Suche nach geeigneten Bewerbern wirkt sich inzwischen der demografische Wandel immer stärker aus. Digitale Talente stehen auf dem Arbeitsmarkt nicht in unbegrenzter Anzahl zur Verfügung. In den Recruiting Trends 2017 – einer Studie der Unternehmensberatung Kienbaum und des Staufenbiel Instituts – gaben mehr als die Hälfte der befragten Personaler an, dass sie den Fachkräftemangel in ihren Unternehmen bereits heute immer stärker spüren, 59 Prozent der Studienteilnehmer gehen davon aus, dass sich dieser Trend in Zukunft noch verstärken wird.

Am begehrtesten in den Unternehmen sind Mitarbeiter mit digitalen Expertisen – gestandene Professionals ebenso wie Nachwuchskräfte. Auch die Bandbreite der Jobprofile ist ausgesprochen groß. Gesucht werden nicht nur Ingenieure, Softwareentwickler, Systemadministratoren oder Experten für Datensicherheit, sondern auch Kommunikations-, Finanz- und Marketing-Talente, die digitale Kompetenzen in die Firmen bringen.

  zutun.de ist ein Service der zuutuun.de internet GmbH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s